string(6) "wissen" string(93) "/srv/http/docnobbi/docnobbi.norbert-hegenbarth.de/html/page/wissen/tehma_variablen_wissen.php" bool(true) string(38) "hitler_homosexuell_[fragezeichen].html" Doc Nobbi: Hitler homosexuell?
Doc NobbiDoc NobbiDoc Nobbi
  • Linkliste
  • Banner
  • War Hitler Homosexuell ???

    An Hand zahlreicher Quellen wird belegt, dass Adolf Hitler Männer liebte.

    Hitler, "Führer" eines "Tausendjährigen Reiches" – das dann allerdings nach zwölf Jahren in Schutt und Asche endete – wurde weltweit zum bekanntesten Deutschen. Doch was steckte in diesem "Jahrhundertmonster"? Was trieb ihn an? Was ermöglichte seinen einzigartigen Aufstieg?

    Sicher ist, Adolf Hitler unterhielt Beziehungen zu zahlreichen homosexuellen Freunden und Kameraden

    So reicht die Galerie schwuler Nazis von August Kubizek, Hitlers erstem "Freund" bis zu Ernst Röhm, Emil Maurice, Kurt Lüdecke u.v.a., und schließlich gehört auch Rudolf Heß dazu.

    Dass Hitler sich den schwärmerischen Annäherungsversuchen von Verehrerinnen zu wehren wusste – "seine einzige Liebe war Deutschland" – ist bekannt.So scheint offensichtlich auch die Behauptung Winifred Wagners aus dem Bereich der Wunschträume zu stammen, als sie 1975 in einem Interview behauptete, Hitler habe zweimal um ihre Hand angehalten.

    Tatsache ist, auch dass Hitler 1936 Eva Braun ("das Tschapperl") auf den Berghofs holte – sie war dort, um offensichtlich den Schein nach außen hin zu wahren". "Er ist ein Heiliger," soll sie zu Eugen Dollmann gesagt haben, "schon der Gedanke an einen körperlichen Kontakt würde für ihn eine Befleckung seiner Mission bedeuten." Herbert Döring, Verwalter auf dem Obersalzberg, befragt, ob die Beziehung zum "Tschapperl" auch sexueller Natur gewesen sei, erwiderte: "Nein, das hat’s nie gegeben, soweit ist dieses Verhältnis nie gegangen. Niemals! Niemals!" Ähnliche Aussagen stammen auch von Heinrich Hoffmann.